Home Kuchen und Torten Weiße Himbeertorte

Weiße Himbeertorte

by sbsoldo

Das Rezept für die weiße Himbeertorte habe ich aus verschiedenen Lieblingsrezepten kreiert. Ich weiß, dass die Torte nicht wirklich weiß ist, aber aus mangelnder Inspiration, habe ich mich für diesen Namen entschieden. 🙂 Die Torte überzeugt durch die leckere Bayerische Creme, frische und gelierten Himbeeren und ein leichte Chantilly Creme. Ein Hingucker auf jeder Kaffeetafel und ihr sommerlicher Höhepunkt.

Zutaten:

Himbeergelee:

  • 200 ml (roter) Saft
  • 300 g Himbeeren (tiefgefroren oder frisch)
  • 120 g Zucker
  • 12 Blätter Gelatine
  • 3 EL Wasser

Teig:

  • 4 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 30 g gemahlene Haselnüsse

Bayerische Creme:

  • 500 ml Milch
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 1 P Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • 6 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • 20 g Gelatine
  • 500 ml Schlagsahne

Chantilly Creme

  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 EL Vanilleextrakt
  •  3-4 EL Puderzucker

Zusätzlich:

  • 200 g Himbeeren

Zubereitung:

Himbeergelee:

Den Saft mit den Himbeeren und dem Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Gelatine in sehr kaltem Wasser einweichen.

Die Himbeeren mit dem Zucker kochen bis die Himbeeren ganz erweicht sind und der Zucker sich aufgelöst hat. Vom Herd runternehmen. Die Gelatine hinzufügen und einrühren, damit sie sich gleichmäßig auflöst. Die Himbeeren mit einem Stabmixer pürieren und alles durch ein Sieb passieren.

Eine Springform oder Tortenring (kann auch etwas kleiner sein – z.B. Ø18 cm) mit Frischhaltefolie auslegen. Den Saft in die vorbereitete Springform füllen und abkühlen lassen.

Teig:

Backofen auf 180 °C (Ober- Unterhitze) vorheizen. Zwei Springformen (Ø20 cm) mit Backpapier auslegen. 

Das Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen. Das Mehl (80g) und 1 EL Öl hinzufügen und gut verrühren.

Den Boden der beiden Springformen mit den Haselnüssen bestreuen und die Teigmasse in die Springformen gießen und glattstreichen. Ca. 10-12 Minuten backen.

Beide Böden komplett auskühlen lassen.

Bayerische Creme:

Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen.

Das Eigelb (6 Stück) mit dem Zucker (150 g) cremig rühren. 500 ml Milch zusammen mit 1 EL Rum, 2 EL Vanilleextrakt und 1 P Vanillezucker erhitzen.

Die Eigelbmasse zur Milch geben und unter ständigem Rühren (ca. 7-10 Minuten) kochen lassen, bis die Creme dickflüssig wird.

Die Creme vom Herd nehmen. Die eingeweichte Gelatine in die heiße Creme geben und unter Rühren auflösen lassen. Mit Frischhaltefolie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Schlagsahne steif schlagen und unter die abgekühlte Bayerisch-Creme-Basis heben.

Chantilly Creme

Die kalte Sahne steif schlagen, Puderzucker und Vanilleextrakt hinzufügen und mit einem Teigschaber unterheben. Kaltstellen.

Das Stapeln der Torte

Den unteren Teigboden mit den Haselnüssen umdrehen und nach oben ausgerichtet auf eine Tortenplatte legen, einen Tortenring (ca. Ø24 cm) herumlegen.

Die Hälfte der Bayerischen Creme auf den Teigboden geben und ebenso einen Teil davon an den Seiten des Teigbodens verteilen.

Danach das Himbeergelee darauflegen und die restliche Bayerische Creme darüber verstreichen.

Die Himbeeren (200 g) auf die Creme geben und den oberen Teigboden (mit den Nüsse nach unten gerichtet) darauflegen.

Die Torte mit der Chantilly Creme bestreichen und nach Wunsch dekorieren.

DAS KÖNNTE DIR GEFALLEN

KOMMENTAR HINTERLASSEN